Haus, Wasser

Expertentreff zur Lüftung in Wohngebäuden

Das 6. Forum Wohnungslüftung der HEA-Fachgemeinschaft ist der Treffpunkt für Architekten, Fachplaner, Energieberater, Hersteller und das Handwerk. In diesem Jahr findet das Forum an der Technischen Universität Darmstadt statt. Energieeffizienz, Praxisbeispiele, neue Rahmenbedingungen und neueste technologische Lösungen stehen 2014 im Fokus der Veranstaltung. Sie wird in Kooperation mit dem Verband für Wohnungslüftung (VfW), dem Zentralverband der Deutschen Elektro- und Informationstechnischen Handwerke (ZVEH), dem Zentralverband Sanitär Heizung Klima (ZVSHK) und dem Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen durchgeführt.

Die Wohnungslüftung gewinnt durch wachsende Anforderungen an die Energieeffizienz von Gebäuden kontinuierlich an Bedeutung. Die EnEV fordert luftdichte und ab 2016 nochmal um 25 Prozent effizientere Neubauten. EU-Recht bestimmt, dass ab 2019 öffentliche Neubauten und ab 2021 alle Neubauten als Niedrigstenergiegebäude errichtet werden müssen. Die zuständigen Bundesministerien erarbeiten derzeit einen „Sanierungsfahrplan“, der künftig die energetische Sanierung von Bestandsgebäuden regeln soll. Somit gewinnt die Wohnungslüftung auch in der Bestandssanierung weiter an Bedeutung. Die Bundesregierung muss eine EU-Richtlinie zur Radonbelastung in nationales Recht umsetzen, welche neue Anforderungen an die Kellerlüftung zur Folge haben dürfte. Insgesamt steigen somit die rechtlichen und technischen Anforderungen an Gebäude weiter an.

Bei den meisten Bauherren sind die wesentlichen Vorzüge einer Komfort-Wohnungslüftung inzwischen anerkannt. Dazu zählen beispielsweise eine durchgehend hohe Atemluftqualität, die Bewahrung der Bausubstanz vor Schimmelschäden, der Schallschutz gegenüber einem lärmbelastetem Außenraum und die Gesundheit der Atemwege der Bewohner. Neubauten ohne Lüftungsanlage und Wärmerückgewinnung können künftig kaum noch die verbindlichen Effizienzanforderungen erfüllen. Architekten, Fachplaner, Energieberater und Handwerk sind hierzu gefordert, sich intensiv mit der Wohnungslüftung zu befassen.

Beim Forum Wohnungslüftung werden ausgewiesene Experten Praxistipps geben, worauf bei Planung und Errichtung von Wohnungslüftungsanlagen besonders zu achten ist. Mit Branchenkennern wird diskutiert wo sich für Planer und Errichter neue Geschäftsfelder in der Wohnungslüftung abzeichnen.

Professor Manfred Hegger, TU Darmstadt, wird über die Wohnungslüftung als Kerntechnologie energieeffizienten Bauens sprechen. Die HEA-Fachgemeinschaft informiert über abgeschlossene und anstehenden Normungsvorhaben und deren Auswirkungen. Das Institut Wohnen und Umwelt IWU stellt praxisrelevante Erkenntnisse aus der Forschung vor. Ausgewählte Lüftungsprojekte in der Bestandssanierung und im Neubau runden das Programm ab.

Der Branchentreff über die Wohnungslüftung schafft Raum für den Austausch unter Kollegen. Die Architektenkammer Hessen gewährt für die Teilnahme 5 Fortbildungspunkte. Die Ingenieurkammer Hessen bewertet die Veranstaltung mit je 8 Unterrichtseinheiten (UE) für unterschiedliche Fachrichtungen. Weitere Details finden Sie unter Teilnehmen. Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt, am besten melden Sie sich gleich an.